Nordtangente

Foto: Tiefbauamt

Nordtangente erhöht Wohn- und Lebensqualität in Basel Nord

Eine Wirkungskontrolle zeigt, wie die Nordtangente seit ihrer Fertigstellung 2008 wesentlich zu einer besseren Wohn- und Lebensqualität in Basel Nord beiträgt.

Die Nordtangente stellt nicht nur eine bessere Verknüpfung der Autobahnen, sondern vor allem auch eine Entlastung der Wohnquartiere in Basel Nord vom Durchgangsverkehr dar.

Die wichtigsten Effekte der Nordtangente:

  • Die Verkehrsbelastung auf den Lokalstrassen in Basel Nord hat nachhaltig abgenommen. Am deutlichsten zeigt sich die Entlastung der Lokalstrassen an der Zählstelle Dreirosenbrücke, wo die Verkehrsmenge nach der Eröffnung der Nordtangente um rund zwei Drittel zurückgegangen ist.
  • Der Schwerverkehr hat ebenfalls abgenommen, wobei sich der Baustellenverkehr noch nicht abgeschlossener Projekte noch immer auf die Zahlen auswirkt. Da seit 2013 das Schwerverkehrskonzept für Basel Nord umgesetzt ist, werden zukünftig weitere Abnahmen auf den Quartierstrassen erwartet.
  • Der Verkehr hat sich auch in einem grösseren Umkreis dauerhaft auf die Nordtangente verlagert. Insbesondere auf den Ringstrassen Heuwaageviadukt, Johanniterbrücke, Viaduktstrasse und Dorenbachviadukt hat der Verkehr abgenommen.
  • Als direkte Folge der Abnahme des Verkehrs auf dem Lokalstrassennetz in Basel Nord hat auch die Luft- und Lärmbelastung grossräumig deutlich abgenommen und führt so zu einer erhöhten Lebensqualität in den Quartieren.
  • Die Zahl der Unfälle hat in ganz Basel deutlich abgenommen. Der Rückgang im Umfeld der Nordtangente war überdurchschnittlich stark: In Basel Nord ist Der Anteil der Unfälle in Basel Nord an der Gesamtzahl aller Unfälle im Kanton Basel-Stadt ist zwischen 1994 und 2013 signifikant von 12% auf 7,2% gesunken.
  • Die Attraktivität für den Fuss- und Veloverkehr wurde mit Massnahmen wie breite Trottoirs, Radwege und -streifen sowie der Velostation am Bahnhof St. Johann erhöht.
  • Die Qualität des öffentlichen Verkehrs hat durch den Anschluss des Bahnhofs St. Johann an das Tramnetz sowie durch die Anbindung an das S-Bahn- und Regionalbahnnetz zwischen Basel und Mulhouse zugenommen.