Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Wer ein Elektroauto fährt, findet nicht nur in verschiedenen Parkhäusern und auf Privatarealen Ladestationen, sondern auch im öffentlichen Raum: Im Rahmen eines dreijährigen Pilotprojekts testet der Kanton solche Ladestationen derzeit in mehreren Basler Wohnquartieren. Somit können Anwohnerinnen und Anwohner ihr Elektrofahrzeug auch dann laden, wenn sie keine eigene Lademöglichkeit haben. An den Ladestationen können jeweils zwei Elektroautos gleichzeitig aufgeladen werden. Die entsprechenden Parkplätze bei den Ladestationen sind gelb markiert und entsprechend beschriftet: Darauf dürfen nur Elektroautos parkiert werden, die dort aufgeladen werden. Tagsüber ist die Zeit auf zwei Stunden plus die angebrochene halbe Stunde beschränkt. Damit sollen die Fahrerinnen und Fahrer von Elektroautos zu einer möglichst effizienten Nutzung der Ladestationen motiviert werden. Nachts(zwischen 19.00 und 08.00 Uhr) ist die Park- und Ladezeit unbeschränkt. Der zweite zum Laden vorgesehene Parkplatz ist als „Blaue Zone“ markiert, hier können weiterhin auch Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor parkieren. Weitere Informationen zum Pilotprojekt sowie zu den Standorten der Ladestationen finden Sie hier.