Austausch mit der Bevölkerung

Der Ausbau des Tramnetzes ist ein wichtiges Projekt für Basel. Deshalb wollen wir die Bevölkerung und die interessierten Organisationen frühzeitig und regelmässig über das Projekt informieren, damit wir auf Fragen und Anliegen reagieren können.

Um ein Tramprojekt zu realisieren, sind viele Planungsphasen notwendig. Die Planung dauert mehrere Jahre. Zurzeit laufen die Vorstudien für erste Ausbauprojekte.

Forum Tramnetzentwicklung

Forum Tramnetzentwicklung

Für die Tramprojekte finden öffentliche Foren statt, an denen sich alle Interessierten informieren und Anliegen und Bedürfnisse anbringen können. Die Anregungen werden geprüft und nach Abwägung sämtlicher Interessen nach Möglichkeit in die Planung integriert.

Beirat Tramnetzentwicklung

Für die Tramnetzentwicklung wurde ein Beirat aus Mitgliedern verwaltungsexterner Organisationen gebildet. Der Beirat soll Anliegen zur Mobilität auch aus kantonsübergreifender Perspektive vertreten.

Dem Beirat gehören folgende Organisationen an: ACS, BVB, Fussverkehr Region Basel, Gewerbeverband Basel-Stadt, Handelskammer beider Basel, Hauseigentümerverband Basel-Stadt, IGöV Nordwestschweiz, Interessengemeinschaft Kleinbasel, NQV Oberes Kleinbasel, Pro Innerstadt, Pro Velo, Roche, Stadtteilsekretariat Kleinbasel, TCS, VCS, Verkehrsliga.

Was ist entschieden, was kann man beeinflussen?

Der Grosse Rat hat im Herbst 2012 den Grundsatzentscheid gefällt, das Tramnetz mit den verschiedenen Projekten auszubauen. Dies beinhaltete auch den geplanten Streckennetzplan, welcher bereits die Streckenführungen festlegt, das heisst, durch welche Strasse eine neue Tramstrecke geplant wird. Für das Tram 30 und das Tram Klybeck-Kleinhüningen sollen allerdings noch Varianten der Streckenführung geprüft werden.

Im Sommer 2015 hat der Regierungsrat Nutzen und Kosten der einzelnen Tramstrecken verglichen und entschieden, welche drei Tramprojekte als Erstes weiterverfolgt werden. Dies sind die Tramverbindung Claragraben, das Tram Grenzacherstrasse-Schwarzwaldstrasse und das Tram Klybeck-Kleinhüningen.

Im Rahmen der Vorstudie wird die Lage des Trams im Strassenraum, der Standort und der Typ der Haltestellen sowie die Führung aller Verkehrsteilnehmenden geklärt. Hierzu werden Fragen und Anliegen der Bevölkerung entgegengenommen. Im Anschluss wird das Vorprojekt erarbeitet, das heisst, die Resultate der Vorstudie werden verfeinert und detaillierter untersucht.

Wenn die Planungsschritte Vorstudie und Vorprojekt abgeschlossen sind, kann der Grosse Rat seinen Grundsatzentscheid zur einzelnen Tramstrecke noch einmal überprüfen und dann definitiv über deren Bau entscheiden.

Wohin kann ich mich wenden?

Bei Fragen oder Anliegen zur Tramnetzentwicklung oder zu einem bestimmten Streckenabschnitt können Sie uns ein E-Mail unter tramnetzentwicklung@bs.ch schreiben oder sich telefonisch beim Projektleiter Rainer Franzen melden:
Tel. 061 267 46 70